HC Erlangen : Bergischer HC 28:26 (HZ 14:16)

Leider bleibt Erlangen weiterhin kein gutes Pflaster für den BHC!

Nach dem Heimspiel am Dienstag gegen die Füchse Berlin, mussten die Löwen bereits heute wieder in Erlangen antreten. Ohne Linus Arnesson und Basti Damm, dafür wieder mit Fabian Gutbrod auf der Platte, traten die Löwen in Erlangen an.

Nach sehr gutem Beginn und einer 10:5 Führung, schlichen sich wieder Fehler im BHC Spiel ein. Erlangen glich zum 12:12 aus, zudem sah Abwehrchef Szücs nach 25 Minuten die rote Karte. „Gudi“ rettete mit einem Krachertor aus dem Rückraum dann die 16:14 Halbzeitführung.

Wieder lief es dann 45 Minuten richtig gut, 14:18 oder 18:22 führte der BHC. Danach verlor man im Angriff erneut den Faden und man fand nur noch wenig Lösungen im Angriff. 24:24 hieß es nach 50 Minuten. Anschließend liefen die Löwen einem Rückstand hinterher, den sich Erlangen dann auch nicht mehr nehmen ließ.

Sicher trug auch die rote Karte von Szücz und die vielen Zeitstrafen (15 auf beiden Seiten) zu einem merkwürdigen Spiel bei. Ärgerlich ist aber, dass man wieder nach relativ hohen Führungen und richtig starken Phasen den Gegner zurück ins Spiel holt und man es nicht schafft, in der Crunchtime die richtigen Lösungen im Angriff zu finden! Zu allem Übel, musste auch noch Christopher Rudeck in der 2. Halbzeit verletzt vom Feld.

Das nächste Spiel für den BHC findet nach der Nationalmannschaftspause erst am Donnerstag, den 19.03 statt. Dann ist Leipzig zu Gast in der Uni-Halle in Wuppertal. Hoffen wir, dass „Rudi“ nicht allzu schlimm verletzt ist und dass er und die weiteren angeschlagenen Spieler dann wieder zurück auf die Platte können.

#hcebhc #bergischerhc #bhc06 #fanclubbhl #bergischehandballlöwen #sky #liquimolyhandballbundesliga #liquimolyhbl

Hcebhc2020

 

MT Melsungen : Bergischer HC 28:25 (HZ 15:12)

Ein sehr schwankender Beginn vom BHC. Nach einem 1:4 Rückstand, folgte ein 3:0 Lauf zum 4:5. Von einem 4:8 und 7:12 Rückstand, folgte wieder ein 3:0 Lauf vom Löwenrudel zum 12:10. 

Der BHC hatte auch Pech mit Lattentreffern und traf in ein paar Situationen die falschen Entscheidungen, was einen besseren Pausenstand verhinderte.

Auch die 2. HZ war recht schwankend aus Löwensicht. Von schwächeren 4-5 Torrückständen, kam man immer wieder zurück und konnte auf 2-3 Tore verkürzen. Gefühlt, war für das Löwenrudel mehr drin, gerade in guten Phasen, aber immer war es dann Simic, der ein weiteres Tor verhinderte. So war es dann am Ende auch die individuelle Klasse von Melsungen die sich durchsetzte.

Erfreulich, dass Leos Petrovsky in Melsungen, nach einer langen Leidenszeit, sein Comeback für den BHC gegeben hat! Glückwunsch und weiter so!

Jetzt folgen für den BHC zwei Spiele innerhalb von 2 Tagen. Dienstag das Heimspiel im ISS Dome gegen die Füchse Berlin und Donnerstag das Auswärtsspiel in Erlangen.

#mtmbhc #bergischerhc #bhc06 #fanclubbhl #bergischehandballlöwen #sky #liquimolyhandballbundesliga #liquimolyhbl