Bergischer HC : Stuttgart 29:28 (HZ 16:14)

Was für eine dramatische Schlussphase! 

27:28 liegt das Löwenrudel drei Minuten vor Schluss zurück. Die Kräfte sind merklich geschrumpft, die letzten Körner scheinen fast aufgebraucht, doch man glaub immer an sich! Die Klingenhölle pusht die Mannschaft noch einmal und tatsächlich kann der BHC das Spiel erneut drehen. Milan trifft aus dem Rückraum zum 28:28, letzter Angriff für Stuttgart, der Schiri gibt das Stürmerfoul und 5 Sekunden vor dem Ende bedient Nippi den freien Max Darj am Kreis und er trifft ins „blaue Herz“. Die Klingenhölle bebte, es war der nächste Handballkrimi gegen Stuttgart.

Der BHC kann also auch das zweite Heimspiel in der Solinger Klingenhalle binnen vier Tagen für sich entscheiden. Trotz der kurzen Vorbereitungszeit. Eine starke Leistung des Löwenrudels!

In einer ausgeglichenen Anfangsviertelstunde konnte sich kein Team entscheidend absetzen. Erst ab dem 9:9 nach knapp 20 Minuten, gelang es dem BHC mit 4-Toren in Serie auf 13:9 davonzuziehen. Doch Stuttgart blieb dran und machte das Spiel weiter spannend. Der BHC ging mit einem 16:14 in die Kabine.
Der BHC startete gut in die 2. HZ. Führte schnell mit 18:15. Danach riss etwas der Pfaden, Stuttgart glich zum 19:19 aus. Man merkte dem BHC die schwindenden Kräfte an. Aber sie gaben nicht auf. Es entwickelte sich zu einem dramatischen Spiel, es ging bis zum Ende hin und her, mit dem glücklichen Sieg für unsere Löwen.

#bergischerhc #bhc06 #fanclubbhl #bergischehandballlöwen #sky #handballbundesliga #europapokal

Bhctvb